Papaya-Muffins

Die süße Papaya hat einen Geschmack, der an Melone und Himbeeren erinnert. Sie wird ganzjährig in Afrika geerntet.

Zutaten (für 12 Stück):

  • 240 g Papaya, klein gewürfelt
  • 60 g Butter, auf Zimmertemperatur
  • 60 g Frischkäse
  • 225 g Zucker
  • 220 g Mehl
  • 2 Eier
  • 180 ml Milch
  • 2 EL Zitronenschale, gerieben
  • 40 g Erdnüsse, gehackt
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron

Zubereitung:

  1. Die Eier mit dem Frischkäse, der Butter, dem Backpulver, dem Natron, dem Zucker, dem Vanillezucker und der Milch mit dem Küchenmixer rühren. Die restlichen Zutaten unterrühren und zuletzt auch die Papayastückchen.
  2. Eine 12-Stück Muffinform mit etwas Butter ausstreichen oder mit den Papier-Muffinförmchen auslegen und den Teig darin verteilen.
  3. Im auf 180 °C vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten backen, bis die Muffins oben braun sind. Sie sind fertig, wenn ein Zahnstocher beim Testen herauskommt, ohne dass noch Teig daran hängt.
  4. Aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann die Muffins herausnehmen und auf einem Drahtgitter vollständig abkühlen lassen.